Freitag, 27. Dezember 2019

Bad Hersfeld bei der diesjährigen hessischen U8 in Bad Homburg wieder dabei: Philipp Schäfer


Das Jahr soll nicht zu Ende gehen, ohne noch auf einen schönen Erfolg hinzuweisen, der kurz vor Weihnachten in Bad Homburg stattfand. Wie jedes Jahr findet dort Mitte Dezember  (20.-22.12.) die hessische Jugendeinzelmeisterschaft für die Jüngsten (U8) statt und Bad Hersfeld hatte wieder einen Spieler dabei!

Ich darf kurz vorstellen: Philipp Schäfer, wohnhaft in Gerstungen und somit bereits Thüringen, ist dieses Jahr bei uns in den Verein eingetreten und nimmt sehr, sehr rege am Training in der „Diaspora“ Wildecks (Obersuhl) teil. Wir haben dort jeden Donnerstag zwischen 17 und 18 Uhr im Nabuhaus (am Schulhof der Grundschule am Rhäden) Training für jene Kinder, die nicht wöchentlich 30 km hin und zurück zum Hersfelder Training fahren können. Philipp ist sieben Jahre alt und somit noch für die U8 spielberechtigt (sogar nächstes Jahr nochmal!).



Bisher hatte er als einzigem Schachturnier lediglich an der letzten Osthessischen Schulschachrallye teilgenommen und hatte sonst noch keine Wettkampferfahrung. Das ließ er sich aber nicht anmerken, sondern punktete gleich in der ersten Runde mit Schwarz!  In der zweiten Runde bekam er es mit einem echten Brocken zu tun: Julian Pflugbeil vom SK Bad Homburg, DWZ 976! Und Philipp gewann! Julian landete später auf dem 8. Platz und hatte im gesamten Turnier genau zwei Punkte abgegeben, nämlich gegen den späteren Hessenmeister Alexis Buchinger (SF Neuberg, DWZ 1596 (!)) sowie eben gegen Philipp.




Dann, wie das beim Schweizer System eben so ist, bekam Philipp Gegner jenseits der 1000 DWZ vor die Nase gesetzt, was für U8 Spieler selbst auf Hessenebene schon sehr heftig ist und verlor dementsprechend Runde 3 bis 6. In der letzten Runde dann aber zeigte Philipp nochmal was er draufhat, gewann und holte seinen 3. Punkt! Damit errang er einen sehr schönen Endstand als Platz 34 von 58 und somit im Mittelfeld und kann nächstes Jahr wie gesagt nochmal dabei sein. 


Keine Kommentare:

Kommentar posten